Mileage Run – Düsseldorf-Zürich

Mileage Run – der zweite Akt

Auf meinem Weg zum Star Alliance Gold Status stand der zweite Mileage Run vom 12. auf den 13.01.2013 an.

Mit der SWISS ging es von Düsseldorf in der Business Class nach Zürich und retour. Beim Abflug in Düsseldorf ging es wie beim letzten Mal zu erst in die Lufthansa Business Lounge, ich hatte mir extra etwas Zeit mitgenommen um den Service auszukosten. Mein Flug ging um 14:50 Uhr, so gegen 13:00 Uhr ist die Lounge wie leergefegt, auch der ganze Flughafen wirkt irgendwie wie ausgestorben. Egal, Kaffeeautomaten funktionieren ja in der Regel auch ohne Personal…

Lufthansa Business Lounge in Düsseldorf

Im Flieger saß ich rechts am Fenster, zu Essen gab es geräucherten Fisch, Lachscreme und Salat, danach ein Ananascreme-Dessert und Lebkuchen.

Mittags-Snack an Bord

Am Flughafen Zürich haben wir leider keine Parkposition direkt am Terminal bekommen, aber die Swiss bietet ihren Business Class Gästen bei einer Parkposition auf dem Vorfeld einen separaten Bustransfer zum Terminal an. So ist man mehr als zügig und vor allen anderen am Gepäckband. 
Dann ab in den Shuttle-Bus zum Hilton Zürich Airport, keine 5 Minuten Fahrtzeit von der Ankunft entfernt.

Ich bekam ein kostenloses Diamond-Upgrade in einen Relaxtion-Room, ähnlich wie in Madrid gab es sogar einen eigenen Whirlpool mit Fernseher :-).

Ein wirklich schönes Zimmer, leider gab es ein Problem: Alle paar Minuten dröhnte aus dem benachbarten Technikraum ein sehr lautes, fiepsendes Geräusch und hielt für ca. 20 Sekunden an. Es war so laut dass man selbst den Fernseher nicht mehr hören konnte. An Schlaf wäre nicht zu denken gewesen.
Also wieder runter zur Rezeption und Bericht erstattet, ein Zimmerwechsel war problemlos möglich, obendrauf gab es noch einen Getränkegutschein für die Bar. Wirklich nett!

Hier einige Eindrücke aus dem Zimmer:

 Auch in Zürich gibt es eine Executive Lounge mit gratis Getränken und Snacks, die Open Bar mit alkoholischem Ausschank ging sogar von 18-22 Uhr, in den anderen Hilton Hotels war meist nach 90-120 Minuten Schicht im Schacht.

Etwas entsetzt war ich dann beim Studieren der Roomservice-Karte…Preise wie z.B. der Hilton-Burger für umgerechnet knapp 30€ oder das 220g Filetsteak für knapp 50€ ohne Beilagen sind selbst für Hilton-Verhältnisse extrem teuer. Das genaue Gegenteil habe ich im Hilton-Köln erlebt, da kostete das gleiche Filetsteak (allerdings im Restaurant) incl. Beilagen knapp 20€, und das ist günstiger als in jedem Steakhaus. Na ja, dank der Lounge konnte ich ja auch gratis einige Kleinigkeiten essen, es gab Schweinefilet-Spieße mit Speck und Shrimps im Backteig sowie Maissalat und zum Nachtisch verschiedene Cremes und natürlich Schweizer Käse.

Wer wusste, dass es in der Schweiz andere Steckdosen gibt? Die kleinen, schmalen Stecker wie z.B. für den Rasierer gehen rein, jedoch nicht die dicken wie z.B. für den Laptop. Hier half die Rezeption jedoch gerne mit einem passenden Adapter aus. Überhaupt was der Service rundum sehr freundlich und zuvorkommend.

Einen Fitnessraum, Sauna und Dampfbad gibt es auch, habe ich jedoch nicht getestet.

Das Frühstück im Restaurant war sehr üppig, es gab eine große Auswahl und sehr freundlichen Service. Die Aussicht war auch top, in der Nacht hatte es geschneit und demnach blickte man über verschneite Dächer. Auch hatte man einen tollen Blick auf die landenden Flugzeuge. 

Nach dem Frühstück ging es dann mit dem Shuttle-Bus wieder zurück zum Flughafen Zürich und dort in die SWISS Business Lounge. Dort hatte ich ca. 2 Stunden Zeit und ließ mir Asiatische Nudelpfanne und einen Schlümli-Kaffee schmecken. Der Rückflug war dann unspektakulär. Ich habe nun noch zwei Trips nach Athen vor mir und dann ist der Star Alliance Gold eingetütet.

Kleine negative Randerscheinung: Ich habe mich total erkältet 🙁