Hoteltest Hyatt Regency Köln

Ich teste aktuell das 5-Sterne-Hotel Hyatt Regency Köln.
 
Hyatt bietet für Statuskunden anderer Hotelketten einen sogenannten Status Match an. Ich als Hilton-Statuskunde (momentan Goldstatus) erhalte auf Anfrage 60 Tage den Hyatt-Goldpassport Diamond Status, den höchsten Status bei Hyatt. Der Status wird sofort im Account vermerkt und bietet tolle Vorteile wie Room-Upgrades, gratis Internet und kostenloses Frühstück.
 
Am besten ist jedoch, dass man als Diamond 4x im Jahr eine beliebige bezahlte Buchung kostenfrei auf eine Suite upgraden kann. Und genau dies habe ich getan. Günstigstes Zimmer gebucht, kurz eine Mail an Hyatt geschrieben und prompt wurde die Reservierung in eine tolle Rhine-View-Regency-Suite geändert.
 
Die Suite besteht aus zwei Räumen, einem großen Bad und Gäste WC. Der Blick auf Rhein und den Kölner Dom samt Altstadt ist absolut atemberaubend. Es gibt sicher keinen besseren Blick auf die tolle Skyline. Ebenfalls vorhanden ist eine Nespressomaschine mit großer Kapselauswahl und auch die Minibar ist im Preis inbegriffen. Ein kleiner aber sehr feiner Unterschied zu anderen Hotels: Hier gibt es sogar frische Milch in der Minibar, denn was bringt mir ne tolle Espressomaschine wenn ich meinen Kaffee nur mit Milch mag. Und das übliche Kaffeeweißer-Pulver kann man ja wohl vergessen. Hier einige Bilder aus der Suite:

Ebenfalls inbegriffen (sowohl in der Suite als auch generell für Diamond Member) ist der Zutritt zum Regency Club im 6. Stock. Hier werden den ganzen Tag über kostenfrei Kaffee und Softdrinks serviert, ab 15 Uhr gibt es auch Kuchen und von 18-20 Uhr die Cocktailhour mit Kleinigkeiten zum Essen und alkoholischen Getränken. Auch hier gibt es einen fantastischen Blick auf die Skyline.  
Das Hyatt Regency Köln verfügt auch über ein Schwimmbad samt Whirlpool und einen kleinen, aber feinen Saunabereich mit finnischer Sauna und Dampfsauna. Für Hotelgäste natürlich kostenlos. Anders als in vielen anderen Hotels werden den Gästen hier von Servicekräften Bademäntel und Handtücher gereicht und es gibt kostenlos Wasser und Tee. Auch einen großen und gut ausgestatteten Fitnessraum gibt es. 

Der Service im Hotel war jederzeit zuvorkommend und sehr freundlich. Einziger Kritikpunkt: Auf meine Nachfrage wie ein Frühstück über den Roomservice berechnet wird wenn ich es eigentlich incl. habe erhielt ich unterschiedliche Antworten. Laut Rezeption wird es dann voll berechnet, laut Auskunft vom Roomservice wird es nicht berechnet, die Mitarbeiterin im Regency Club wollte sich informieren, blieb mir aber eine Antwort schuldig. Das könnte noch optimiert werden.
 
Alles in allem bin ich durchaus angetan, und für den Preis von 120€ kann man denke ich bei den enthaltenen Benefits auch nicht meckern.
 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*