Hoteltest Hilton München Park

Ich war letztes Wochenende mal wieder unterwegs und testete das Hilton München Park direkt am Englischen Garten.

Das übliche Zimmerupgrade für Diamond-Member von HiltonHonors habe ich beim CheckIn erhalten, so dass ich in einem Executive Plus Room im 14. Stock mit toller Aussicht über München bis zu den Alpen wohnte.

Mein erster Eindruck vom Hotel war sehr gut. Der Empfang war sehr freundlich und zuvorkommend, ich erhielt mehrere WLAN-Voucher sowie Zugang zur Executive Lounge.

Das Zimmer ist ca. 25qm groß, das Bad bietet eine separate, ebenerdige Dusche. Die Bilder vermitteln einen guten Eindruck.

Das Frühstück im Restaurant Tivoli war wie üblich bei Hilton sehr umfangreich und lecker, kleiner Kritikpunkt: Bis sich zum ersten Mal ein Keller wagte, mich nach Getränkewünschen zu fragen, vergingen fast 15 Minuten. Das ist einfach zu lang, zumal mehrere Kellner reaktionslos an mir vorbei gingen und genau gesehen haben, dass ich noch nichts zu Trinken habe.

In der Executive Lounge bekommt man von morgen bis abends gratis Softdrinks und Kaffeespezialitäten, außerdem kann man einen Internetrechner und eine Drucker nutzen. Abends von 18-20:30 Uhr gibt es die „Open Bar“ mit kostenlosen alkoholischen Getränken und Spirituosen sowie kleine Snacks und Suppe.

Das Hotel verfügt auch über einen eigenen Spa-Bereich mit Pool, Sauna, Dampfbad und Fitness-Studio. Ich hatte mir bei Ankunft eine Massage für Sonntag gebucht, diese war erstklassig durchgeführt und sehr entspannend.

Alles in allem ist das Hilton München Park bisher eines der besseren Hilton Hotels, die ich bisher getestet habe. Hier würde ich jederzeit wieder übernachten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*