Hoteltest Hilton Köln

Vor kurzem wurde mein Status im Hilton Bonusprogramm HHonors aufgrund der Beantragung der HHonors Visa-Card für ein Jahr auf Gold VIP hochgestuft. Wie ich in einem vorigen Post bereits beschrieben habe, hat dies viele Vorteile, die ich bei meinem kürzlichen Aufenthalt im Hilton Cologne sofort nutzen konnte.

Ich buchte mich zusammen mit meiner Freundin in die günstigste Zimmerkategorie für knapp 100€ pro Doppelzimmer ein und erfuhr bei Anreise, dass ich sogar ein doppeltes Zimmerupgrade (statt einem üblichen einfachen Upgrade in die nächst hörere Kategorie für Gold VIPs) in eine JuniorSuite mit Whirlpool bekommen habe. Diese JuniorSuites kosten normalerweise ab 200€. 
Auch das Frühstück für zwei Personen sowie Internet per WLAN sind für Gold VIPs kostenlos. Zudem gibt es auf dem Zimmer noch diverse Kleinigkeiten als Aufmerksamkeit.

Hier mal zusammengefasst, was ich gespart habe:

  • Doppeltes Zimmer-Upgrade im Wert von ca.  100€
  • Internet 17€
  • 2x Frühstück 48€ (auch hier erstklassig!)
  • 2x Flasche Wasser 10€
  • Portion Gemüsechips 3€
  • 2x Schokoriegel 5€

GESAMT: ca. 183€

Da hat sich der Anschaffungspreis der Kreditkarte von 48€ bereits vierfach mit nur einer Nacht bezahlt gemacht. Das lohnt sich!

Im Übrigen lohnt sich die kostenlose Mitgliedschaft bei HHonors auch ohne Kreditkarte, nach im Schnitt 4-5 Nächten in 4- oder 5-Sterne-Hilton-Hotels kann man schon eine Freinacht bekommen. Wer kostenlos Mitglied werden möchte kann sich bei mir melden, wenn ich euch werbe bekommen sowohl ich als auch das neue Mitglied einen kleinen Punktebonus.
Hier noch ein paar kleine Eindrücke aus der JuniorSuite und der IceBar im Hause mit Tresen aus echtem Eis:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*